Dienstag, 16. Mai 2017

AOK Niedersachsen Osteopathie: Fasziendistorsionsmodell FDM Kostenübernahme

Die AOK Niedersachsen erstattet 2017 für ihre Versicherten auch anteilig die Kosten für eine Behandlung nach dem Fasziendistorsionsmodell (FDM), wenn der Therapeut dieselben Voraussetzungen wie für Erstattung der osteopathischen Leistungen vorweisen kann.
Bundesweit bietet derzeit die AOK Niedersachsen nach meinem Kenntnisstand die höchsten Leistungen von allen gesetzlichen Kassen bei Osteopathie und Fasziendistorsionsmodell (FDM). Auch die Erstattung läuft recht unkompliziert ab. Denn die Versicherten der AOK Niedersachsen sollen nur die Originalrechnung vorweisen und bekommen bis zu 80 Prozent des Rechnungsbetrages erstattet. Wenn man bis Ende Mai 2017 mindestens einen Tag versichert ist, erstattet die AOK bis zu 500 Euro pro Person bis Ende 2017.
Weitere Informationen findet man auf der Seite der AOK Niedersachsen unter "Mehrleistungen".
https://niedersachsen.aok.de/inhalt/mehrleistungen-der-aok-niedersachsen/

Keine Kommentare: