Montag, 30. Mai 2016

Fasziendistorsionsmodell Arbeitskreise in der Schweiz

Der FDM Arbeitskreis Schweiz Menziken im Mai 2016
Mitte Mai 2016 fand in der Praxis von FDM- IC- Therapeutin Anja Wieland erneut ein FDM Arbeitskreis Schweiz statt. Die Teilnehmer der FDM Arbeitskreises kamen aus allen Teilen der Schweiz. Dadurch wurde auch bei diesem FDM Arbeitskreis wieder deutlich, wie die Verbreitung des Fasziendistorsionsmodells in der Schweiz voranschreitet und mit welchem Engagement die FDM- Therapeuten dabei sind. 
FDM- Therapeut Yves Theunick reiste extra aus der französischen Schweiz an, um eine Patientin zu behandeln und die Gelegenheit als Supervision zu nutzen. Die Supervisionen sind notwendig, als Zulassungskriterium für die International Certificate Prüfung der europäischen FDM Association (EFDMA). In der Schweiz gibt es bereits einige Therapeuten mit International Certificate (IC). Zu Ihnen zählen unter anderem Bettina Eigenmann (PART Amriswil) und Nicloas Unternährer (FC Basel). Seit neuestem auch René Mühlemann aus Interlaken. 
Bei diesen FDM- IC Therapeuten können Interessierte Hospitationen absolvieren oder bei den FDM Arbeitskreisen in der Schweiz.
Weitere FDM Arbeitskreise bestehen in Basel, in der Ostschweiz und in Zürich. Die FDM Arbeitskreise werden auf der Internetseite der EFDMA unter "Aktuelles" angekündigt.

FDM Arbeitskreis im Juni in München

In München wir erneut ein FDM Arbeitskreis am 15. 06. 2016 in der zeot von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr stattfinden. Die Teilnahme am FDM Arbeitskreis München ist ausschliesslich Mitgliedern der Europäischen FDM Association (EFDMA) vorbehalten.
Wie immer in der Praxis von Dr. Harry Böthig: Orthopädie und Unfallchirurgie Bavariapark in der Ganghofstraße 31 in 80339 München. Die Organisation des FDM Arbeitskreises München hat auch FDM- Therapeut Dr. Böthig inne.
Inhaltlich wird es um Patientenbehandlungen gehen.

Für weitere Informationen zur Lokalität oder eine Anfahrtsbeschreibung:
www.orthopaedie-bavariapark.de/

Für weitere Information und Anmeldung beim FDM Arbeitskreis München bitte an Dr. Harry Böthig wenden unter
boethig (at) orthopaedie-bavariapark.de

 

Sonntag, 29. Mai 2016

Fasziendistorsionsmodell Schweiz: Neue Kurse online

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) findet in der Schweiz immer regeren Zuspruch unter Therapeuten.
Die ersten FDM Seminare in der Schweiz nach dem Curriculum der europäischen FDM Association (EFDMA) fanden 2012 am Bildungszentrum RehaStudy statt. Seitdem sind die Teilnehmerzahlen und Kursangebote bei Rehastudy für FDM Kurse stetig angestiegen.
Die FDM Modul 1 Seminare für Einsteiger sind für 2016 bereits ausgebucht. Deshalb bietet RehaStudy gleich von Beginn an des Jahres 2017 neue Kurse an. Das erste FDM Modul 1 wird in Winterthur vom 19.-21.1. 2017 stattfinden. In dem Modul 1 nach dem Curriculm der EFDMA werden die Grundlagen des Fasziendistorsionsmodells un die Entstehungsgeschichte unterrichtet. Nach derm theoretischen Teil sind praktisch Knie, Knöchel und Schulter Bestandteil des ersten Kurses.
Für weitere Informationen und zu den Kursen unter:
http://www.rehastudy.ch/angebot/kurse/detail.php?sid=vyhhuhyzsnnz32jr&vid=22892

Samstag, 28. Mai 2016

FDM Russia: Vorstellung in Koktebel

FDM Therapeutin Marina Bulgakova aus Rostov-am- Don hat bei einem Manuelle Medizin Festival in der Stadt Koktebel auf der Krim das Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos vorgestellt.
Marina Bulgakova ist zertifizierte FDM Therapeutin nach dem Curriculum der europäischen FDM Association (EFDMA) der FDM Academy Russia von FDM Instruktor Evgeny Haimov.
Sie betreibt einen FDM Center in der Westrussischen Stadt Rostow am Don. Dort organisiert sie auch FDM Seminare in Zusammenarbeit mit der FDM Academy Russia. Leitender FDM Instruktor ist der russischprachige Evgeny Haimov aus Hannover.
Marina Bulgakova behandelt neben den Patienten in ihrer Praxis viele russische Spitzensportler wie das Handballteam von Rostov, das Crossfitteam Rostov und verschiedene Strong Man Athleten sowie MMA Teams.
Zuletzt betreute sie die Teilnehmer des Halbmarathons in Sotschi nach dem Fasziendistorsionsmodell.

Fasziendistorsionsmodell beim Radiodoktor

Der FDM Instruktor aus Wien, Dr. Markus Breinessl, war Studiogast in der österreichischen Sendung "Radiodoktor" vom Ö1 als Experte für das Fasziendistorsionsmodell (FDM).
Dr. Markus Breinessl ist Facharzt für Physikalische Medizin und Rehabilitation und zertifizierter Instruktor der europäischen FDM Association EFDMA, mit Sitz ebenfalls in Wien. Er wendet das Fasziendistorsionsmodell in Wien in einer ärztlichen Privatpraxis (Ordination) mit Dr. Georg Harrer an. Dr. Georg Harrer ist ein direkter Schüler des Begründers dieser Methode, Dr. Stephen Typaldos D.O.. Der us- amerikanische Notfallmediziner verstarb im Jahre 2006 bereits im Alter von 49 Jahren an einer Herzattacke.
Dr. Breinessl stellte in der Sendung Radiodoktor dar, wie nach dem Fasziendistorsionsmodell Distorsionen des Bindegewebes zu Beschwerden führen können. Und wie wichtig zur Auffindung der richtigen Handgriffe, die visuelle Diagnostik und die Palpation sind. Im konventionellen Medizinbetrieb sind diese Anamnesegrundlagen in den Hintergrund gerückt und objektiven Kriterien wie beispielsweise Bilddiagnostik gewichen. Doch die individuellen Beschreibungen, das Empfinden von Beschwerden liefern wichtige Hinweise in einer funktionsorientierten Behandlung.
Selbst bei lebensbedrohlichen Zuständen, wie dem Herzinfarkt, können diese Faktoren genutzt werden. Dies zeigt eine Studie von Edmonstone von 1995 mit der Fragestellung, ob Körpersprache in der Diagnose von kardiologischen Brustbeschwerden hilfreich sein kann.
In einer Sendung wie dem Radiodoktor fehlt dafür freilich die Zeit und das Fasziendistorsionsmodell mit seiner radikal zu nennenden Neuinterpretation von Beschwerden und dem folgenden Handlungsansatz, kann nur in den Grundpfeilern umrissen werden.
Die Sendung Radiodoktor- Medizin und Gesundheit mit dem Thema Manuelle Medizin, Spiraldynamik, Osteopathie, Fasziendistorsionsmodell - Mit den Händen heilen vom 23. Mai 2016 , ist zu finden unter: http://oe1.orf.at/programm/437702


Uwe Knop bei Maischberger

Der Ernährungswissenschaftler Uwe Knop, ist in der Sendung Talk bei Maischberger als Studiogast zugegen gewesen.
Die Sendung von Sandra Maischberger unter dem Titel "Süße Droge Zucker: Macht die Lebensmittelindustrie uns süchtig?", rief im Anschluss ein grosses Medienecho hervor.
Als weiterer Studiogast war unter anderem die ehemalige Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Renate Künast von Bündnis 90/ Die Grünen eingeladen.
Sie lieferte sich mit Uwe Knop zum Teil heisse Wortgefechte. So präsentierte Künast Statistiken über die Quantitätserhöhungen von Zucker in Fertiglebensmitteln, doch Knop zeigte auf, dass hier eine Verwechslung von Korrelation und Kausalität vorliegt. Dass es zumindest keine Belege dafür gäbe, dass ein erhöhter Zuckerkonsum schädliche Folgen für den menschlichen Organismus habe.
Uwe Knop hat vor kurzem sein neues Ernährungs-Buch "Ernährungswahn – Warum wir keine Angst vorm Essen haben müssen" bei rowohlt veröffentlicht.
2012 war Knop Maischbergers Gast in der Sendung "Die dicksten Diätlügen: Was macht wirklich dünn?".
Knop vertritt die Ansicht, dass individuelle Ernährungs- Bedürfnisse in unserer Gesellschaft allgemeingültigen Ernährungsregeln untergeordnet werden.

Dienstag, 17. Mai 2016

Семинар МОДЕЛЬ ФАСЦИАЛЬНЫХ НАРУШЕНИЙ 30 сентября - 2 октября Ростов-на-Дону

Семинар  МОДЕЛЬ ФАСЦИАЛЬНЫХ НАРУШЕНИЙ
30 сентября - 2 октября Ростов-на-Дону, Текучёва 139в Центр "Инь Янь"
Наиболее эффективный метод работы с мышечно-скелетной патологией (автор С.Типальдос), основан на четком системном подходе повреждения фасциальных структур.
FDM — модель фасциальных нарушений - быстрый и эффективный метод мануальной работы с опорно-двигательным аппаратом, зарекомендовавший себя во многих развитых странах. Он основывается на понимании «языка боли» пациента, чьё восприятие и реакция на боль являются центральным аспектом в диагностике и лечении. Фасциальные нарушения (деформация или искажение структур соединительной ткани) успешно поддаются лечению данным способом.
Диагноз «фасциальная дисторсия» ставится на основе понимания жалоб и жестов пациента.
Вся прелесть в том, что пациент получает результат на первом приеме FDM терапевта.
Для кого будет полезно?
-Спортивных врачей
-Массажистов
-Травматологов
-Ортопедов
-Физиотерапевтов
-Стоматологов
-Неврологов
-Мануальных терапевтов
Что вы узнаете, пройдя семинар?
-Инновационный и наиболее эффективный метод лечения миофасциального болевого синдрома, дающий возможность работать с пациентами жалующихся на патологию опорно-двигательного аппарата.
-Самый быстрый способ постановки диагноза без применения дополнительного оборудования
-Возможность увидеть эффективность метода FDM, пригласив на практическую часть своего пациента
-Способ уменьшения сроков реабилитации без выпадения из привычного режима жизни и без ограничения подвижности
-Модель, которая решает проблемы клиентов от которых отказалась традиционная медицина
-Возможность практической систематизации своих знаний в области скелетно-мышечных болей и сведения всего многообразия ранее полученной информации и навыков в единую стройную концепцию.
-Советы по дополнительным способам реабилитации
Что вы получите?
-Квалификацию FDM терапевта согласно допускам Европейской Ассоциации FDM (EFDMA)
-После прохождения первого блока, специалист может применять FDM терапию на своей практике
-Дальнейшие консультации международного инструктора по вопросам курирования пациентов
-Участие в ежегодных конференциях FDM терапевтов, разбор сложных случаев
Программа семинара
80/20 - Практика/Теория
Исключительно практичный и простой метод лечения, отсутствие многочасовых анатомо-физиологический введений и сложных биомеханических объяснений.
Подробная программа:
Ведущие семинара: http://vk.cc/5ap3vH
Спикер: Хаимов Евгений, Германия
-Международный FDM-терапевт
-Международный FDM-тренер
-Физиотерапевт
-Директор FDM-Russia
-Опыт работы в методе 10 лет
-Руководитель клиник FDM (Германия, г. Гановер)
Ассистент: Марина Булгакова, Ростов-на-Дону
-FDM-терапевт
-Врач-невролог
-Мануальный терапевт
-Руководитель центра реабилитации спортивных травм
Стоимость: 25000 руб. - 1 модуль
Внимание Количество мест ограничено
Регистрация: http://vk.cc/5ap3vH
8(988)940-01-75 (Регистрация, вопросы, сотрудничество)

FDM Schweiz: Neuer FDM IC Therapeut

Für das Fasziendistorsionsmodell (FDM) in der Schweiz gibt es einen neuen FDM Therapeuten mit dem International Certificate (IC) der European FDM Association (EFDMA).
René Mühlemann aus Interlaken hat am gestrigen Pfingstmontag im bayrischen Hallbergmoos die Prüfung der EFDMA zum FDM IC Therapeuten bestanden. Die Prüfungskommission der EFDMA bestehend aus dem FDM Instruktoren Alfred Wilken, Dr. Karsten Wichmann und EFDMA- Präsident Stefan Anker M.Sc. gratulierten und überreichten das Zertifikat der FDM- Verbände.
Die diesjährige FDM IC- Prüfung in Deutschland fand im Rahmen der europäischen FDM Synode statt, die noch vom 17.-19. 5. 2016 in Hallbergmoos tagt.
In diesem Jahr nimmt auch der FDM- Instruktor Evgeny Haimov teil, welcher die FDM Academy Russia mit FDM Seminaren in Russland leitet.
Von links nach rechts: Alfred Wilken, Stefan Anker, FDM IC- Therapeut René Mühlemann, Dr. Karsten Wichmann
Neben René Mühlemann bestanden die FDM- IC- Prüfung noch die FDM- Therapeuten Petra Fraberger, Sylvia Wagner, Wolfgang Caris, Kai-Uwe Dierks, Ingo Kropp, Anne Rixmann und Doris Watson.