Mittwoch, 30. Dezember 2015

Blackroll: Faszienrollen im Öko Test

Die Zeitschrift Ökotest hat in der neuesten Ausgabe Blackrolls, bzw. sogenannte Faszienrollen getestet.
In einem etwas ausführlicheren Hintergrundbericht zum Grund der Untersuchung der Faszienrollen von Öko Test, wird auf den momentanen Faszienhype eingegangen. Zu Wort kommt dabei (selbstredend) auch Dr. Robert Schleip, führender Faszienforscher und Faszientherapeut, der den Faszien zu einem Elefantenanteil in der medialen Aufmerksamkeit verholfen hat.
Fast die Hälfte der 16 getesteten Faszienrollen sind laut Ökotest mit fragwürdigen bis möglicherweise schadhaften Stoffen durchsetzt.
In dem Bericht von Ökotest zum Test kommt auch Dr. Andreas Lison, Leiter des Zentrums für Sportmedizin der Bundeswehr in Warendorf zu Wort. Interessant ist, dass von Ökotest die Studien und Aussagen zur Blackroll hinterfragt werden. Doch die Worte von Dr. Lison (Zitat) "Wer in Eigenregie zu häufig und stark massiert, könnte sogar Bindegewebe und Muskelfasern zerstören." bleiben unkommentiert in dem Artikel stehen. Es sollte bei einem Magazin wie Ökotest vorausgesetzt werden können, dass dieselbe Messlatte, welche für die übereuphorischen Fans der Faszienrollen gilt, auch für die Aussagen der Kritiker angelegt wird...selbst wenn sie mit einem "könnte" versehen ist.
Leider lässt Ökotest die Chance ungenutzt, auf die Allgegenwärtigkeit des Bindegewebes einzugehen. Eine Christel Flügge, vom Deutschen Verband für Physiotherapie, lässt Ökotest erläutern, dass schon früher auf dem Bindegewebe mit Händen und "Nudelhölzern" (O- Ton Flügge) von Therapeuten gearbeitet worden wäre.
Ja, wenn überall Bindegewebe ist, dann ist das wohl richtig. Dann haben alle schon immer auf dem Bindegewebe gearbeitet, liebe Ökotest. "Garantiert faszienfreie Therapie" (Dr. Georg Harrer), wird wohl auf keiner Physiotherapiepraxis über dem Eingang stehen können.
Den ganzen Artikel findet man unter
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=107165&bernr=06&seite=00

Sonntag, 27. Dezember 2015

Ärztezeitung: Kommentar zu Schmerzmedizin und FDM

In der Ärztezeitung vom 23. Oktober 2015 wurde unter der Überschrift "Jetzt soll Ordnung ins Chaos Schmerzmedizin" ein Artikel von Christoph Fuhr über eine Neustrukturierung über das Versorgungsangebotes in der Schmerzmedizin publiziert.
Diesen hat neben Dr. med. Thomas G. Schätzler (FAfAM Dortmund) auch der Unfallchirurg und FDM- Therapeut Dr. Willi Hornung aus Kelheim einfallsreich kommentiert und auf die europäische FDM Association verwiesen.
Der Kommentar ist hier zu lesen.
Dr. Willi Hornung hat seine Fasziendistorsionsmodell Seminare bei der Arbeitsgemeinschaft Interdisziplinäre Medizin (AIM) unter anderem bei Dr. Georg Harrer absolviert und mit Zertifikat abgeschlossen.
Er arbeitet in einer Praxis in Kelheim unter dem schönen Motto auf seiner Internetpräsenz
"Wir vergeben keine Termine! Jeder Patient der unsere Hilfe wünscht und zu den Sprechzeiten kommt wird behandelt."
http://www.kelheim.de/verkehr/chirurg_unfallchirurgie_drmed-8134/


Presseportal: Artikel zum Fasziendistorsionsmodell (FDM)

Das Presseportal INAR hat einen Artikel über "Faszien- das unsichtbare Netzwerk" veröffentlicht, in dem auch auf das Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos verwiesen wird.
In dem Faszienartikel wird die Arbeit von Fasziendistorsionsmodell- Therapeut Alexander Minke  aus Mönchengladbach vorgestellt.
Alexander Minke ist FDM- Therapeut nach dem Curriculum der europäischen FDM Association (EFDMA) und arbeitet neben dem Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos auch mit der Bowen- Therapie.
Der ganze Artikel ist nachzulesen unter:
http://www.inar.de/faszien-das-unsichtbare-netzwerk/

Mittwoch, 23. Dezember 2015

FDM in Polen: Artikel in Fachmagazin

in dem polnischen Fachmagazin "Rehabilitacja" ist ein Artikel über das Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos erschienen.
In der Ausgabe 6/2015 hat unter der Überschrift "FDM- metoda Typaldosa" Mgr. Alina Struzik einen Grundsatzartikel über das FDM verfasst. In dem Artikel werden die Entstehung, die Entwicklung und die Prinzipien des Fasziendistorsionsmodells erläutert.
Alina Struzik ist FDM Therapeutin mit International Certificate (IC) der europäischen FDM Association EFDMA und hat mit ihrem Sohn David Struzik (auch FDM IC Therapeut der EFDMA) FDM Seminare in Kattowitz, Polen initiiert. Die FDM Seminare werden in Zusammenarbeit mit dem Zentrum "In Corpore" im Stadtteil Bazantowo durchgeführt.
Alina und David Struzik arbeiten nach dem Fasziendistorsionsmodell in eigener Praxis in Sankt Augustin (Deutschland).
Polen ist in Europa ausserhalb des deutschsprachigen Raumes das Land, in dem sich das Fasziendistorsionsmodell am schnellsten verbreitet. Neben den FDM Seminaren in Kattowitz gibt es noch FDM Seminare von EFDMA Präsident Stefan Anker in Breslau, Danzig, Warschau und Posen und von der Typaldos Akademie durch FDM Instruktor Carsten Schmilgeit in Krakau.


FDM Center in Rostov-am-Don wird im Januar 2016 eröffnet

Der zweite Behandlungscenter, in dem nach dem Fasziendistorsionsmodell von Typaldos diagnostiziert und behandelt wird, wird in Kürze in Russland eröffnet werden. Am 30. Januar 2016 wird der FDM Center Rostov-am- Don von FDM Therapeutin Marina Bulgakova-Alexeenko eröffnet werden. Marina Bulgakova- Alexeenko hat das Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos auf den Kursen der FDM Academy Russia in Rostov-am-Don erlernt.
Nach Khabarovsk, wo es seit einem Jahr schon einen FDM Center mit drei FDM Therapeuten gibt, wird Rostov nun das zweite FDM Zentrum in Russland sein. Der FDM Center Khaborovsk "Deutscher Center Leben ohne Schmerzen" wurde von FDM Therapeut Dimitrij Ivanov aus Vladivostok Anfang 2015 gegründet und in Betrieb genommen.
Bei der Eröffnung des FDM Centers Rostov wird auch Evgeny Haimov anwesend sein. Evgeny Haimov aus Hannover ist FDM IC Therapeut und Leiter der FDM Academy Russia.
Die Einweihung des FDM Centers Rostov findet am 30. Januar 2016 um 19.00 Uhr  in der Tekucheva 224 in Rostov statt.
Nach Rostov-am- Don sollen im kommenden Jahr noch ein FDM Center in Vladikavkaz von FDM Therapeut Artur Dzhioev seine Pforten öffnen.

Dienstag, 22. Dezember 2015

Скоро состоится открытие ростовского филиала FDM!

Дорогие друзья! В преддверии Нового Года хочу поделиться радостной новостью!
Скоро состоится открытие ростовского филиала FDM! Второго в России! Первого в ЮФО!
(Для тех,кто не знаком с методом-это высокоэффективный способ решения проблем миофасциального генеза! Уже зарекомендовал себя среди профессиональных спортсменов и обычных людей)
Ждем вас с радостью 30 января 2016 года в 19.00 по адресу :Текучева 224.
Счастливчиков ждут необычные сюрпризы от нас и наших друзей!)
Буду благодарна репосту!)))
Marina Bulgakova-Alexeenko, FDM Rostov-on-Don

EFDMA: FDM International Certificate 2016

Die europäische FDM Association EFDMA, mit Sitz in Wien, hat die Termine für das FDM International Certifcate 2016 bekanntgegeben.
In einem Rundschreiben wurden alle Mitglieder und Absolventen der Basiskurse mit Prüfung nach dem Curriculum der EFDMA über die Termine informiert.

Die FDM International Certificate (IC) Daten sind am
16. Mai 2016 in Hallbergmoos (Deutschland)

und am 27. September 2016 in Wien (Österreich).

Die FDM IC Prüfung kann frühestens ein Jahr nach der bestandenen Prüfung nach dem EFDMA Curriculum abgelegt werden. FDM IC- Therapeuten werden auf der Therapeutenliste der EFDMA höher gelistet und können Hospitationen anbieten und FDM Arbeitsgruppen organisieren.
Zur Zulassung zur FDM IC- Prüfung müssen nach den Basiskursen einige Hospitationen, Supervisionen und/oder Besuche von FDM Arbeitsgruppen der EFDMA absolviert werden.
Um die Erfüllung der Zulassungskriterien überprüf- und nachvollziehbar zu machen, können sich AnwärterInnen auf der Seite der EFDMA Formulare herunterladen.

Sonntag, 20. Dezember 2015

Kongress Osteopathie und Faszien: FDM Workshops und Vorträge

Vom 12.- 13. April wird im polnischen Poznan die Konferenz  Essentia Medica "Osteopathie und Faszien" (Osteopathy and Fascia) stattfinden.
Es werden viele Vorträge und Workshops rund um die Schnittmengen zwischen Osteopathie und Faszien angeboten werden.
Das Fasziendistorsionsmodell wird auf dem Osteopathie und Faszienkongress auch vorgestellt werden.
EFDMA Präsident Stefan Anker wird einen Vortrag und einen Workshop zur Diagnose und Behandlung nach dem Fasziendistorsionsmodell bei Knöchelbeschwerden. Zudem wird es einen Vortrag und Workshop zum Fasziendistorsionsmodell in der Diagnose und Behandlung bei Beschwerden des unteren Rückens geben.
Anmeldungen sind ab dem 4. Januar auf der Website des Faszien- und Osteopathiekongresses unter http://www.essentia-medica.pl/index.php/en/ möglich.
Hier gibt es auch weitere Informationen zu den Vorträgen und Workshops und den Vortragenden, auch zu den FDM Workshops und FDM Vorträgen.





FDM Wissenschafts Konferenz in Alaska 2016

FDM Scientific Conference im Juli 2016 in Alaska.

Die us- amerikanische FDM Organisation AFDMA wird vom 14. bis zum 16. Juli in Fairbanks, Alaska eine Wissenschaftskonferenz zum Fasziendistorsionsmodell abhalten.
Das Ziel des Treffens wird neben den wissenschaftlichen Themen zum Fasziendistorsionsmodell (FDM) sein, den FDM Weltkongress 2017, der in Köln stattfinden wird, thematisch vorzubereiten. Der FDM Weltkongress wird von der europäischen FDM Association EFDMA veranstaltet werden.

Die FDM Wissenschaftskonferenz wird in einen öffentlichen Teil mit wissenschaftlichen Präsentationen zum FDM und seiner Anwendung im klinischen Alltag und einen geschlossenen Teil mit Diskussionsrunden von Repräsentanten des FDM und der Kontinentalverbände AFDMA, EFDMA, FAA (Asien) und SAMDF (Afrika) unterteilt werden.
Alle Mitglieder der Verbände sind dazu aufgerufen Abstracts für die FDM Konferenz einzureichen. Die grundlegenden Voraussetzungen für die Einreichung von Präsentationen und Vorträgen auf der FDM Konferenz werden in den nächsten Wochen veröffentlicht.
Weitere Informationen und Anmeldung zur FDM Konferenz werden in Kürze auf der Seite der
FairbanksHospitalFoundation.com zu finden sein.



Samstag, 5. Dezember 2015

Schweiz: FDM Inversion Seminar mit Marjorie Kasten PT in Zürich

FDM Inversions Seminar mit Marjorie Kasten

Im April 2016 wird die Arbeitsgemeinschaft Interdisziplinäre Medizin (AIM) Marjorie Kasten, die langjährige Assistentin von Dr. Stephen Typaldos, dem Begründer des Fasziendistorsiosnmodells,  nach Zürich einzuladen.
Marjorie Kasten ist Physiotherapeutin und kam ursprünglich als Patientin mit chronischen LWS Beschwerden im unteren Rücken zu Dr. Stephen Typaldos D.O..
Nachdem die Behandlung mit FDM als erste Therapie (nach vielen Jahren des Leidens) in kürzester Zeit Abhilfe verschaffte, wurde Marjorie Kasten die rechte Hand von Dr. Stephen Typaldos in seiner FDM Extremity Clinic in Bangor, Maine.
Marjorie Kasten hat sich im Laufe der Jahre mit Dr. Typaldos und bis über seinen Tod 2006 hinaus den Inversionstechniken im FDM gewidmet.


Das FDM Seminar in Zürich ist für den 16. und 17. April 2016 geplant und steht allen FDM Therapeuten der EFDMA nach Abschluss der Basismodule offen.

Marjorie Kasten unterrichtet in Englisch mit Simultan- Übersetzung. Die Kosten bewegen sich im Rahmen von ca. 800 SFR. Für die Realisierung dieses FDM Seminars muss die AIM vorab die ungefähre Teilnehmerzahl abschätzen können.
Deshalb die Bitte der AIM: Bei Interesse bitte kurze Mitteilung an



Dort bitte kurz mitteilen, dass Sie an dem Seminar "FDM Inversion Treatments" Marjorie Kasten teilnehmen wollen. Bei mehr als 30 Teilnehmern kann die AIM das FDM- Seminar in Zürich realisieren.


Mittwoch, 25. November 2015

Aargau: FDM Arbeitsgruppe in der Schweiz

Ein Fasziendistorsionsmodell FDM Arbeitskreis wird
im Aargau am 11. Dezember 2015 stattfinden.
Die Teilnehame steht allen Mitgliedern der europäischen FDM Association (EFDMA) offen.
Organisatorin ist
FDM IC- Therapeutin
Anja Wieland

In der Zeit von
19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Lokalität:
Physiotherapie Anja Wieland

Wüestländestrasse 8
5737 Menziken

Inhalt des FDM Arbeitskreises Schweiz Aargau:
- Patientenvorstellungen
-  FDM Videoanalysen


Weitere Informationen und Anmeldung an FDM IC Therapeutin Anja Wieland
unter
info ( at ) physiowieland.ch

Sonntag, 8. November 2015

FDM Arbeitsgruppe in München im Dezember

Endlich wird es auch in München wieder eine Fasziendistorsionsmodellarbeitsgruppe geben.
Organisator ist FDM Therapeut Dr. med. Harry Böthig, Orthopädie am Bavariapark.

Der Termin für den FDM Arbeitskreis ist der 2. Dezember 2015 in der Zeit von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr. 
Das Programm sieht vor allem die gemeinsame Behandlung und Besprechung von Patienten vor

Stattfinden wird der FDM Arbeitskreis in der Orthopädie und Unfallchirurgie Bavariapark, Ganghofstr. 31 in 80339 München.
Für die Anfahrt:
www.orthopaedie-bavariapark.de/  
Für weitere Informationen, Patientenanmeldung und Anmeldung bitte eine Email an  

Die Teilnahme am FDM Arbeitskreis München ist ausschliesslich Mitgliedern der europäischen FDM Association (EFDMA) vorbehalten.
 

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Fasziendistorsionsmodell Schweiz: FDM Arbeitskreis in Zürich

In der Schweiz (Zürich) wird im November erneut ein Fasziendistorsionsmodell Arbeitskreis für Mitglieder der europäischen FDM Association (EFDMA) organisiert.
Termin ist der 30. Oktober 2015.
Stattfinden wird der FDM Arbeitskreis Zürich in der Praxis von FDM- Therapeut Werner Weiss, für die Organisation, weitere Informationen und die Anmeldung ist FDM- IC Therapeutin Anja Wieland zuständig (info ( at ) physiowieland.ch). Bei Interesse bitte unter dieser Emailadresse melden.
Der FDM Arbeitskreis findet von 19-21 Uhr  in der Praxis
Physiotherapie Werner Weiss, Brandschenkestrasse 6 in 8001 Zürich statt .
Nach dem Arbeitskreis ist ein gemeinsames Essen der Teilnehmenden geplant. Auch hierzu ist vorherige Rückmeldung bei Anja Wieland erbeten.

Inhalte des FDM Arbeitstreffens werden Patientenvorstellungen sein. Auch hierfür bitte an Anja Wieland unter obiger Emailadresse wenden, wer Patienten vorstellen will. Daneben soll es zum kollegialen Austausch, der Besprechung von Videos und Beschwerdegesten kommen.
Auch werden FDM- Techniken des intermuskulären Septums der Oberen Extremität geübt werden.

Fasziendistorsionsmodell Osnabrück: FDM Arbeitskreis im Hasehaus

Im November wird auch ein Fasziendistorsionsmodell (FDM) Arbeitskreis in Osnabrück stattfinden.
Die Teilnahme am FDM Arbeitskreis Osnabrück ist ausschliesslich Mitgliedern der europäischen FDM Association (EFDMA) vorbehalten.
Das Datum ist der 11. November in der Zeit von 17 bis 20 Uhr.

Lokalität ist die Praxis "Osteopathie im Hasehaus" von FDM Instruktor Markus Nagel MSc.
Strasse: Neumarkt 1a
in 49074 Osnabrück.

Die Organisation hat
Helga Brüning (FDM IC- Therapeutin) inne.

Das Programm des FDM Arbeitskreises wird hauptsächlich Patientenbehandlungen bestehen, neben dem fachlichen und kollegialen Austausch.



Für Anmeldung, weitere Informationen und Anmeldung von Patienten bitte an Helga Brüning wenden unter:
h.bruening ( at ) osteopathie-hasehaus.de

 

Montag, 19. Oktober 2015

FDM Arbeitskreis in Sankt Augustin, Bonn, Köln im November

Erneut wird ein FDM Arbeitskreis in Sankt Augustin stattfinden.
Termin ist der 6. November 2015
in der Zeit von 17.00 bis 20.00 Uhr.

Ort:
Praxis für Physiotherapie
Alina und David Struzik (FDM IC- Therapeut)
Nelly-Sachs-Str.11
53757 Sankt Augustin

Organisation:
Alina Struzik (FDM IC- Therapeutin) und David Struzik (FDM Akademia Polska)

Neben dem kollegeialen Austausch und technischen Fragen zum Fasziendistorsionsmodell wird es auch die Möglichkeit zur gegenseitigen Behandlung und eine Patientenbehandlung geben.

Weitere Information und Anmeldung zum FDM Arbeitskreis Sankt Augustin
unter
alina.struzik ( at ) t-online.de

 

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Erster FDM Arbeitskreis in Ulm im November

Erster FDM Arbeitskreis in Ulm!



Datum: 18.11.2015

Zeit: 18.30 Uhr bis ca 20.30 Uhr

Ort:
Donaupraxis "Hand-in-Hand"
Herdbruckerstr.30
89073 Ulm

Organisator:
Dr. med. Matthias Hrubey

Programm:
- Gegenseitiges Kennenlernen + Erfahrungsaustausch rund um das FDM
- Hilfsmittel bei der FDM-Behandlung
- FDM- Eigenbehandlung/Üben von FDM- Techniken


Information & Anmeldung bei Dr. med. Matthias Hrubey
unter

kontakt ( at ) hausarztpraxis-senden.de

 

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Physiotherapeuten und Osteopathie: Gerichtsurteil kommentiert

Das aktuelle vielbeachtete Gerichtsurteil zur Physiotherapie und Osteopathie wurde von dem auf Heilpraktiker spezialisierten Dortmunder Rechtsanwalt Andre Sasse kommentiert.
Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat eine möglicherweise weitreichende Entscheidung des Landesgerichts Düsseldorf bestätigt.
Das Landgericht Düsseldorf einer Physiotherapiepraxis untersagte es einer Physiotherapiepraxis Osteopathie "berufs- oder gewerbsmäßig auszuüben oder anzukündigen", wenn keine ärztliche Approbation oder keine Zulassung nach dem deutschen Heilpraktikergesetz vorhanden sind.

Die ganzen Kommentar zu einzelnen Aspekten des Urteils sind unter diesem Link zu finden:

http://www.sasse-heilpraktikerrecht.de/aktuelles/details.php?Kunde=1122&Modul=3&ID=19326

Freitag, 2. Oktober 2015

FDM Videos: Verstauchter Knöchel

Der japanische FDM Instruktor Keisuke Tanaka FDM O. hat auf seinem FDM Youtube Channel tanakaorthopathic ein neues FDM Video hochgeladen.
Zu sehen ist die FDM Diagnose und Behandlung eines Patienten mit einem verstauchten Knöchel.
Das FDM Video ist mit englischen Untertiteln versehen.
Zu sehen unter:
https://www.youtube.com/watch?v=M3EIJyDFUVs

Youtube: FDM in Ungarn

Abmahnung Physiotherapeut: Gerichtsurteil zur Osteopathie

FDM Arbeitsgruppe in Erlangen mit Georg Grasser (FDM IC Therapeut)

Fasziendistorsionsmodell (FDM) Arbeitskreis in Erlangen am 7. November 2015 von 10 Uhr bis 17 Uhr mit FDM IC- Therapeut Georg Grasser

Ort FDM Arbeitskreis Erlangen:
FDM Praxis Georg Grasser (FDM IC)
Langfeldstraße 11
91058 Erlangen



Die Teilnahme am FDM Arbeitskreis Erlangen ist ausschliesslich Mitgliedern der European FDM Association EFDMA vorbehalten.
Weitere Informationen, Anmeldung oder Patientenanmeldungen
unter der Emailadresse: info ( at ) georggrasser.de


Montag, 21. September 2015

FDM Studie: Faszientherapie bei Hörsturz

Unter dem Titel "Die Behandlung des idiopathischen Hörsturzes nach dem Fasziendistorsionsmodell von Dr. Stephen Typaldos" ist von der Hannoveraner FDM- Therapeutin Carmen Silz eine Bachelor- Thesis verfasst worden.
Carmen Silz kommt in ihrer Arbeit an der DIPLOMA-Hochschule im Studiengang Medizinalfachberufe zu dem Schluss, dass das Fasziendistorsionsmodell durchaus eine mögliche Therapieform zur Behandlung des idiopathischen Hörsturzes ist.


Montag, 14. September 2015

Dr. Ayhan Güdük: HAZ- Artikel zum FDM

In der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) ist heute ein Artikel zum Fasziendistorsionsmodell (FDM) veröffentlicht worden.
Das Fasziendistorsionsmodell nach Dr. Typaldos wird dort anhand der Praxis von Dr. Ayhan Güük vorgestellt.
Dr. Ayhan Güdük ist FDM- Therapeut mit dem International Certificate der europäischen FDM Association EFDMA. Er übt das FDM in seiner Privatpraxis in Hannover- Kleefeld aus.
Unter der Überschrift "Neuartige Schmerztherapie- Effektive Behandlungen nach dem Fasziendistorsionsmodell" werden Dr. Güdük und das FDM ausführlich in dem etwas halbseitigen Artikel in der HAZ unter der Rubrik "Wellness und Gesundheit" dargestellt.

FDM Aufklärungsbogen

Die Firma Buchner & Partner, bzw. der Buchner-Online-Shop hat in Zusammenarbeit mit der europäischen FDM Association EFDMA einen für Deutschland, die Schweiz und Österreich geprüften Patientenaufklärungsbogen für FDM-Behandlungen entwickelt. Dieser soll über Ziele, Kontraindikationen, Nebenwirkungen und den Nutzen des Fasziendistorsionsmodells nach Typaldos aufklären.
Musterexemplar FDM Patientenaufklärungsbogen
Mitglieder der EFDMA erhalten einen exklusiven Rabatt von 15 % (Bestellmengenunabhängig) mit dem Gutscheincode EFDMA bis einschließlich 30.11.2015.
Bestellungen für Deutschland bitte über den Buchner-Online-Shop: FDM Patientenaufklärungsbogen (Eingabe des Gutscheincodes bitte in das vorgegebene Feld im Warenkorb).
Bestellungen/Lieferungen außerhalb Deutschlands (derzeit Luxemburg, Österreich und Schweiz) sind möglich, können jedoch aufgrund abweichender Versandgebühren nicht über diesen Online-Shop beauftragt werden. Für eine Anfrage/Bestellung nutzen Sie bitte dieses Kontaktformular (Gutscheincode bitte im Kommentarfeld eintragen).

FDM Arbeitskreis

FDM Arbeitskreis November in Lüdenscheid
Teilnahme nur für Mitglieder der europäischen FDM Organisation EFDMA

Datum:
13.November .2015

Beginn:
17.00 Uhr
Organisator:
FDM IC- Therapeut Benedikt Fuchs
Ort:
Praxis für Osteopathie
Benedikt Fuchs FDM IC- Therapeut
Gustavstraße 22
58511 Lüdenscheid
Tel.: 02351 6797001
www.osteopathie-fuchs.de


Inhalt des FDM Arbeitskreises:

Patientenbehandlungen
In den Patientenbehandlungen wird im FDM Arbeitskreis zusammen ein effektives diagnostisches und therapeutisches Vorgehen nach dem Fasziendistorsionsmodell entwickelt.



Kontakt und weitere Informationen:
info (at) osteopathie-fuchs.de

Freitag, 24. Juli 2015

Der Spiegel: Bericht zur Osteopathie

In dem Magazin "Der Spiegel" ist ein Bericht zur Osteopathie erschienen.
Unter "Osteopathie- was sie kann und was nicht" berichtet Tom Nebe nichts wirklich Neues. "Ganzheitlicher Ansatz",  "Blockaden lösen", ein Präsident eines ärztlichen Berufsverbandes lässt sich zur Unwissenschaftlichkeit aus, die osteopathischen Verbände VOD und BVO kommen zu Wort mit Indikationen, "5 Millionen Menschen in Deutschland in Behandlung"......das Übliche halt....
Wichtig auch zu erwähnen, dass zum Teil Krankenkassen Osteopathiebehandlungen anteilig erstatten. Dass dieser Trend sehr sehr rückläufig ist...kein Wort im Artikel.
Ein paar Worte noch zur Ausbildung und dass Osteopathen funktionelle Störungen behandeln und nicht nur symptomorientiert arbeiten.
Gähn.
Der ganze "Artikel" findet sich hier:
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/osteopathie-was-die-therapie-kann-und-was-nicht-a-1044905.html

Donnerstag, 23. Juli 2015

FDM Arbeitskreis Polen/ Raport FDM grupy roboczej - Katowice

Die FDM Akademie Polska mit Leiter David Struzik (FDM IC- Therapeut) hat in diesem Monat den zweiten Arbeitskreis in Polen veranstaltet.
Etwa 10 FDM Therapeuten waren zum zweiten Arbeitskreis im polnischen Kattowitz zusammengekommen.
Der FDM Arbeitskreis fand im Yoga Zentrum von FDM Therapeutin Magdalena Herwy im Zentrum Inahlt des FDM Arbeitskreises stellten Patientenbehandlungen und Supervisionen dar.  Neben FDM- Techniken zu den intermuskulären Septen in Unterschenkel, Oberschenkel und Oberarm wurden Doppeldaumentechniken an den Händen zur Therapie von Zylinderdistorsionen besprochen.
Die nächste Arbeitsgruppe der FDM Akademia Polska findet Anfang Oktober in Bieslko - Biala statt.

FDM Akademia Polska i Dawid Struzik po raz drugi zaprosili terapeutów FDM na oficjalne spotkanie grupy roboczej EFDMA w Katowicach. Tym razem miejsca na spotkanie użyczyła Joga Życia w Katowicach, a organizatorem była Magdalena Herwy.
Podczas spotkania Dawid Struzik szczegółowo omówił i uzupełnił wiedzę terapeutów dotyczącą poszczególnych technik m.in. Septum na udo i ramię, Cylinder na rękę i technikę podwójnego kciuka. Służył również pomocą udzielając wartościowych wskazówek dotyczących pracy z pacjentami.
Istotnym punktem spotkania grupy roboczej EFDMA było praktyczne zastosowanie wiedzy terapeutów podczas terapii z pacjentami.

Faszien Studie

Donnerstag, 28. Mai 2015

Fasziendistorsionsmodell Zürich: Arbeitsgruppe im Juni

In Zürich wird im Juni eine spezielle Arbeitsgruppe für FDM- Therapeuten stattfinden, die die International Certificate (IC) Prüfung der Europäischen FDM Association (EFDMA) ablegen wollen.

Die FDM IC Arbeitsgruppe wird am 5. Juni 2015 in Zürich in der Praxis von FDM- Therapeut Werner Weiss Brandschenkestrasse 6, 8001 Zürich von 19- 21 Uhr stattfinden. Die Organisation der FDM IC Arbeitsgruppe hat FDM IC Therapeutin Anja Wieland.


Programm der FDM IC Arbeitsgruppe in Zürich:
- Patientenvideos und Vorgehensweise
- Vorbereitung für die EFDMA IC Prüfung
- Fallbeispiele von Fasziendistorsionen
- FDM- Techniken nach Absprache

Teilnahme nur für EFDMA Mitglieder mit IC Prüfung und diejenigen, die dieses Jahr zur IC Prüfung antreten.

Weitere Informationen und Anmeldung für die FDM IC Arbeitsgruppe bei Anja Wieland unter
info ( at ) physiowieland.ch


Montag, 18. Mai 2015

FDM Informationsflyer der EFDMA

Auf der Internetseite der europäischen FDM Association EFDMA gibt es seit kurzem Informationsflyer über das Fasziendistorsionsmodell zum Herunterladen im PDF- Format.
In dem zweiseitigen FDM- Flyer sind die wichtigsten Informationen für Patienten zum FDM nach Typaldos aufgeführt. Neben den Patienteninformationsflyern gibt es von der EFDMA auch ausführlichere mehrseitige Informationsflyer. Diese sind nur auf Anfrage erhältlich.
Die FDM Flyer sind auf fdm-europe.com unter "Presse" und dort unter "Informationsmaterial" herunterzuladen.

Samstag, 16. Mai 2015

FDM Video: Fasziendistorsionsmodell bei Fersensporn

FDM IC Therapeut Matti Pröfrock (Stuttgart) hat auf Youtube ein Video veröffentlich, wo er den Einsatz des Fasziendtsorsionsmodells bei der orthopädischen Interpretation Fersensporn beschreibt.
IC- Therapeut Matti Pröfrock erläutert die häufigsten Beschwerden, welche klinisch auftreten. Dazu stellt er die Arbeitshypothesen im Fasziendistorsionsmodell mit ihrer Anwendung dar.
Matti Pröfrock wendet das Fasziendistorsionsmodell in Stuttgart bei "reset- die Gesundheitsmanufaktur" an und ist langjähriger Schüler und Assistent von Dr. Georg Harrer (Wien).
Das FDM Video ist auf Youtube zu sehen unter folgendem Link:
https://www.youtube.com/watch?v=vzmwbbs7RVshttps://www.youtube.com/watch?v=vzmwbbs7RVs

Donnerstag, 14. Mai 2015

Fasziendistorsionsmodell in der Schweiz

Zum Fasziendistorsionsmodell (FDM) ist eine weitere Veröffentlichung in der Schweiz erschienen.
Unter dem Titel "Schmerzfreiheit dank Faszientherapie" wird über die Praxis Polasek in Basel (Binningen) berichtet.
Ferdinand Polasek ist von der Europäischen FDM Association EFDMA zertifizierter FDM- Therapeut. In seinem Zentrum in Binningen betreuen er und sein Team auch viele Leistungssportler nach dem Fasziendistorsionsmodell.
In dem Artikel werden Möglichkeiten des FDM in der Behandlung von Schmerzpatienten beschrieben. Daneben wird das Modell und die Praxis von Ferdinand Polasek dargestellt.

Donnerstag, 7. Mai 2015

Viele Krankenkassen schränken Osteopathieerstattung ein

Viele gesetzliche Kassen, die bis vor kurzem anteilig osteopathische Leistungen unter bestimmten Voraussetzungen erstattet haben, rudern nun zurück.
Wie schon die Erstattungen recht uneinheitlich in der Kassenlandschaft waren, so sind die neuesten Beschränkungen auch individuell von Kasse zu unterschiedlich.
Als eine der ersten Kassen hatte die Techniker Krankenkasse (TK) begonnen die zahlungen einzuschränken. Dann folgten recht schnell BKK Essanelle, DAK Gesundheit und BKK Pfalz und einige andere.
Auf dem osteopathischen Informationsportal "Osteokompass" finden Interessierte und gesetzlich Versicherte stets aktuelle Daten in Bezug auf die anteilige Erstattung von Osteopathie durch die gesetzlichen Kassen.

OG Hamm: Physiotherapeut darf nicht einrenken

Nach einem recht aktuellen Urteil des Oberlandesgerichts Hamm von Mitte Dezember 2014 dürfen Physiotherapeuten zwar mobilisieren, aber nicht manipulieren (das sogenannte "Einrenken").
https://www.justiz.nrw.de/JM/Presse/presse_weitere/PresseOLGs/06_03_2015_6/index.php
Der konkrete Anlass war ein Fall aus Minden- Lübbeke aus dem Jahre 2008.
Dort gab es einen zeitlichen Zusammenhang zwischen einer physiotherapeutischen Behandlung eines Patienten und aufgetretenem Hirninfakt durch eine Dissektion.

FDM Video auf Yotube: Vortrag am Sutherland Medical Center über FDM

Auf Youtube ist gerade ein Video hochgeladen worden, welches einen kurzen Vortrag über das Fasziendistorsionsmodell zeigt (FDM). Gehalten wurde der Vortrag am Sutherland Medical Center von der polnischen FDM Schülerin mgr. Agneta Sczcepanska D.O..
Vorgestellt wird das Modell von Dr. Typaldos mit einzelnen Distorsionen.
Das FDM Video ist am 3.5. 2015 veröffentlich worden.

Zweite FDM Arbeitsgruppe in Polen von FDM Akademia Polska

Zweiter Arbeitskreis der FDM Akademia Polska am Dienstag den 6.10.2015 in Bielsko - Biała
Uhrzeit:
14:00

Adresse:
Centrum Widzyk
43-300, Bielsko-Biała
ul. Cieszyńska 317

Organisation:
Przemek Widzyk
Leitung Dawid Struzik

Programm:
- Patientenbehandlung
- neue Techniken der Faltdistorsion (am Beispiel Septum)
- Verbesserung der bekannten Techniken

Teilnahme nur für EFDMA Mitglieder.

Information & Anmeldung:
Centrum Widzyk
Przemek Widzyk
Tel: + 48501647165
mail:spocu1979@gmail.com



Druga grupa robocza FDM Akademia Polska odbędzie się w wtorek, 6.10.2015 w Bielsko - Biała

Godzina:
14:00

Adres:
Centrum Widzyk
43-300, Bielsko-Biała
ul. Cieszyńska 317

Organizacja:
Przemek Widzyk
prowadzącym Dawid Struzik

Tematy spotkania:
- terapia z pacjentem
- doskonalenie technik oraz nowe techniki foldingu dokładne wyjaśnienie celu tych technik
- kierunku wektora siły oraz technik chwytów (n.p. powiezi miedzymiesniowej).

Uczestnictwo tylko dla członków EFDMA.

Informacje i rejestracja:
Centrum Widzyk
Przemek Widzyk
Tel: + 48501647165
mail:spocu1979@gmail.com



Second FDM workgroup of the FDM Akademia Polska on 6.10.2015 in Bielsko - Biała

Time:
14:00

Adress:
Centrum Widzyk
43-300, Bielsko-Biała
ul. Cieszyńska 317

Organization:
Przemek Widzyk
Leadership Dawid Struzik

Program:
- Patient-treatment
- New techniques of the Folding distortion (using the example of septum)
- Improvement of familiar techniques

Participation only for EFDMA members.

Information & registration:
Centrum Widzyk
Przemek Widzyk
Tel: + 48501647165
mail:spocu1979@gmail.com

 

FDM bei Achillessehnenschmerzen

Das Fasziendistorsionsmodell wurde in einem Artikel der Runners World erwähnt.
Dort wird eine Triathletin mit Achillessehnenschmerzen vorgestellt, bei der die Behandlung nach dem Fasziendistorsionsmodell gut angeschlagen hat, bzw. das einzige war, was ihr geholfen hat.
Vielen Dank an FDM Therapeut Matt Booth, vom Therapeutic Associates Physical Therapy- Parkcenter in Boise (US- Bundesstaat Idaho).
http://zelle.runnersworld.com/run-matters/the-aging-athlete-why-does-my-heel-look-like-a-swollen-butt-cheek?adbid=10152763894666987&adbpl=fb&adbpr=9815486986&cid=social45319606&short_code=2xyc8

Sonntag, 3. Mai 2015

ORF: Interview mit Dr. Lukas Trimmel zum Fasziendistorsionsmodell

In der Zeitschrift "ORF Nachlese" ist in der ORF Coverstory ein Interview mit FDM- Instruktor Dr. Lukas Trimmel, Facharzt für physikalische Medizin und Rehabilitation, veröffentlicht worden.
Dr. Lukas Trimmel praktiziert in seiner Ordination in Wien das Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos und unterrichtet es unter anderem für die Arbeitsgemeinschaft Interdisziplinäre Medizin (AIM) von Prof. Matthias Fink.
Im Interview mit ORF Nachlese beschreibt Dr. Trimmel das Fasziendistorsionsmodell (FDM) in seiner Anwendung in der Praxis. Der Artikel richtet sich hauptsächlich an medizinische Laien mit Beschwerden, für die eine FDM- Behandlung interessant sein könnte.
Der ORF Artikel über das FDM steht im Pressebereich der europäischen FDM Association EFDMA als pdf zum Download bereit.

Das Fasziendistorsionsmodell in der Ambulanz des Wirbelsäulenzentrums des Orthopädischen Spitals Speising


In der Zeitschrift „JATROS Unfallchirurgie & Sporttraumatologie“, welche das offizielle Organ der Österreichischen Gesellschaft für Unfallchirurgie (ÖGU) ist, ist ein Artikel über die Anwendung des Fasziendistorsionsmodells (FDM) in der Ambulanz in einem Orthopädischen Spital veröffentlicht worden.
Der Artikel "Fasziendistorsiosnmodell- eine innovative manuelle Therapieform" wurde von Dr. Peter Guglia und Dr. Peter Machacek, beide vom Wirbelsäulenzentrum des Orthopädischen Spitals Speising, verfasst.
In dem Artikel beschrieben beide kurz das FDM nicht nur mit seinem Diagnose- und Behandlungsansatz, sondern auch kurz mit den theoretischen Hintergründen.
Daneben beschreiben Guglia und Machacek die Anwendung und Vorteile des FDM in einer Ambulanz eines Orthopädischen Spitals.
Im Fazit weisen sie noch darauf hin, dass vom Wirbelsäulenzentrum aus weitere Studien zum FDM geplant sind.
Den Artikel kann man als pdf im Pressebereich der europäischen FDM Association EFDMA  (fdm-europe.com) herunterladen.

Samstag, 2. Mai 2015

Fasziendistorsionsmodell in der Welt

Auf dem Youtube Kanal der Typaldos Akademie von dem FDM Instruktoren Dr. Christian Stein und Christoph Rossmy ist ein neues Video veröffentlicht worden. Auf dem Video berichtet ein FDM Therapeut von dem Einsatz des Fasziendistorsionsmodells auf den Fidschi Inseln.
Eine interessantes Interview. Zu sehen unter:
https://www.youtube.com/watch?v=1bjq6FZhZ-E

Freitag, 24. April 2015

Chiropraktik Video

Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

https://www.youtube.com/watch?v=w8_5N-6rTUQ

FDM Arbeitskreis Stuttgart: Termine 2015

Termin:
10. Juni 2015, 18 Uhr

Inhalte:
 Techniken üben, Austausch von Erfahrungen



Termin:
11. November 2015, 18 Uhr

Inhalte:
 Patientenbehandlungen, bitte meldet Patienten an, die Ihr mitbringen möchtet.

Ort:
reset - Die Gesundheitsmanufaktur
Adlerstr. 31
70199 Stuttgart
0711 - 50 45 47 22


Sonntag, 12. April 2015

Erster FDM Arbeitskreis in Lüdenscheid

Der erste FDM Arbeitskreis der europäischen FDM Association EFDMA wird in Lüdenscheid am 22. Mai stattfinden.
Organisator vor Ort ist FDM IC- Therapeut Benedikt Fuchs.

Die Teilnahme ist nur für EFDMA Mitglieder und die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Der zweistündige FDM Arbeitskreis wird Patientenbehandlungen und fachlichen Austausch beinhalten.

Information & Anmeldung unter info@osteopathie-fuchs.de.
 

Sonntag, 22. März 2015

Generalversammlung 2015 der EFDMA in Utrecht

Die Generalversammlung der europäischen FDM Association EFDMA fand am 18. März 2015 i Utrecht (Niederlande) statt.
Dort wählte nach Entlastung des alten Vorstandes die Generalversammlung den Vorstand für die kommenden 2 Jahre.

Der neue Vorstand der EFDMA besteht aus:

Stefan Anker MSc Präsident
Dr. Lukas Trimmel Vizepräsident
Markus Nagel MSc Vizepräsident und Kassierer
Dr. Markus Breineßl Schriftführer
Dr. Klaus Wachter Stellvertreter
Christoph Rossmy D.O. DROM Stellvertreter
Lars Werner D.O. Stellvertreter


- IC Prüfungen 2015
           - 01.06.15 in Warschau (Polen)
           - 15.06.15 in Wien (Österreich)
           - 18.06.15 in Berlin (Deutschland)
Achtung vormerken!!!!!!!!!!
Vom 22. – 24.9. 2017 wird in Deutschland der FDM Weltkongress ausgerichtet werden!!
Fotos zur Generalversammlung unter http://fdm-europe.com/aktuelles/neuigkeiten/lesen/items/186/

Donnerstag, 12. März 2015

Schmerz ist Ansichtssache......

Typaldos Seminar: Fasziendistorsionsmodell und Triathlon

Die FDM Fortbildungseinrichtung "Typaldos-Seminar" von Dr. Markus Breinessl und Dr. Georg Harrer aus Wien hat ihren neuesten Newsletter verschickt.
Darin wird ein ganz neuartiges Advanced-Seminar angeboten:

Dirk Lederer, vom Zentrum TriaMedica in Mosbach, wird den praktischen Einsatz des Fasziendistorsionsmodells (FDM) im Triathlon darstellen.
Die Anwendung des FDM bezieht sich nicht ausschliesslich auf die Rehabilitation. Ein wichtiges Augenmerk liegt auf der Leistungsentwicklung und Verletzungsprophylaxe der drei Teildisziplinen (Laufen, Schwimmen, Radfahren) auf professionellem Niveau.

Im zweiten Teil des FDM Advanced Seminars liegt der Schwerpunkt auf der Triathlon Teildisziplin „Laufen“.  Anhand von Patienten- und Athletenbeispielen, sowie Bewegungsanalysen mit unterschiedlichen Laufstilen werden die entsprechenden Konsequenzen für das FDM erläutert und praktisch im Seminar geübt.

Dozent: Dirk Lederer, Physiotherapeut
Teilnahmevoraussetzungen: Modul 1, 2 & 3 nach EFDMA Curriculum
Datum: 22. April 2015. 14. 00 Uhr- 20.00 Uhr
Ort: Wien, Ort wird noch bekannt gegeben
Kosten: 220 Euro bis zum 8. April 2015; nach 8. April Spätbucherpreis 240 Euro
Fortbildungspunkte: dfp-Approbation wurde eingereicht

Weitere Informationen und Anmeldung auf der Internetseite von "Typaldos Seminar"

Montag, 9. März 2015

Spektakuläres FDM Video von Keisuke Tanaka

Das neueste FDM Video vom japanischen FDM Instruktor Keisuke Tanaka FDM O., welches heute auf Youtube hochgeladen wurde, ist recht spektakuläre.
Zu sehen sind zwei Brüder, die sich beim Judo unabhängig voneinander verletzt haben. Beide stellen sich mit Frakturen vor und wollen schnell wieder für ihren Sport einsetzbar sein.
Keisuke Tanaka behandelt zuerst den älteren Bruder nach dem Fasziendistorsionsmodell. Keisuke Tanaka ist direkter Schüler von Dr. Stephen Typaldos D.O. und wurde von diesem authorisiert, das FDM zu unterrichten und zu verbreiten.
Von dem Behandlungserfolg selbst sind sein Bruder und seine Mutter, die mit im Behandlungsraum sitzt, sichtlich überrascht. Wirkt der jüngere Bruder erst recht skeptisch, lässt er sich nun behandeln nach dem Fasziendistorsionsmodell- auch mit sichtbarem Erfolg.
Keiuske Tanaka FDM O. hat das neueste Video "Fracture Brothers" betitelt.




Sonntag, 1. März 2015

FDM Arbeitskreis Würzburg

Der nächste FDM Arbeitskreis Würzburg findet am 9. 5. 2015 von 10- 17  Uhr statt.

Anmeldung bitte bis 1. 5. 2015
bei
Dorothea Schirmacher
RegenaPhysioTherapie
Prymstr. 1
97070 Würzburg
0160/5389098
info@regenaphysiotherapie.de

Themen des FDM Arbeitskreises:
Bericht vom Advanced Kurs mit Keisuke Tanaka und Kohei Iwata in Osnabrück und Wien
Patientenbehandlung(en)
FDM International Certificate Prüfung - wer will sie machen?
Eigenbehandlung

Samstag, 28. Februar 2015

Faszientherapie Zentrum in Khabarovsk eröffnet

Im russischen Khabarovsk wurde in dieser Woche das erste Zentrum für Diagnose und Behandlung nach dem Fasziendistorsionsmodell eröffnet.
Der FDM Center ЖИЗНЬ БЕЗ БОЛИ (Leben ohne Schmerzen) arbeitet mit 4 Therapeuten, die von der FDM Academy Russia nach dem Curriculum der europäischen FDM Association (EFDMA) ausgebildet wurden.
Am Tag vor der Eröffnung wurde noch zwei Therapeutinnen die EFDMA Prüfung abgenommen. Im Rahmen der Eröffnung wurden die Abschlusszertifikate zur FDM Therapeutin überreicht.
Das FDM Therapiezentrum hat hierzu einen kurzen Film mit einigen Impressionen der Eröffnung veröffentlicht. Zu sehen ist dieser Film auf Youtube und Vimeo auf dem Kanal der FDM Academy Russia.

Немецкий центр "ЖИЗНЬ БЕЗ БОЛИ" в Хабаровске fdm from FDM Academy Russia on Vimeo.

Dienstag, 17. Februar 2015

Erste FDM Arbeitsgruppe in Polen

Pierwsza oficjalna grupa robocza EFDMA w Polsce odbędzie się w czwartek, 26.03.1015 w Katowicach.
Adres: Centrum Diagnostyki i Terapii "In Corpore"ul. Bażantów 2, 40-668 Katowice
Organizatorem i prowadzącym grupę roboczą jest Dawid Struzik/ FDM Akademia Polska.
Tematy spotkania: terapia z pacjentem, krótki wykład o dystorsjach CD i przepuklinach punktu spustowego widocznych za pomocą USG, nowości o technikach na triggerbandach oraz doskonalenie technik.
Następnie zakończymy dzień w przytulnej restauracji ´´Villa Rossa´´ .
Kontakt:
Centrum ´´In Corpore´´
Aneta Gutowska
Tel: +48882024648
Mail: fizjoterapia@centrumincorpore.pl

First FDM workgroup in Poland!!!!!!
26.3.2015 in Katowice
Adress:
Centrum Diagnostyki i Terapii "In Corpore"ul. Bażantów 2, 40-668 Katowice
Organized by David Struzik/FDM Akademia Polska.
Topics:
Patient treatment, short lecture CD and Hernie in ultrasound, News about Triggerband technique
After: Visit in Restaurant ´´Villa Rossa´´
Contact:
Centrum ´´In Corpore´´
Aneta Gutowska
Tel: +48882024648
Mail: fizjoterapia@centrumincorpore.pl

Der erste offizielle Arbeitskreis der EFDMA in Polen findet am Donnerstag den, 26.3.2015 in Katowice statt.
Adresse:
Centrum Diagnostyki i Terapii "In Corpore"ul. Bażantów 2, 40-668 Katowice
Organisiert und geleitet wird die Arbeitsgruppe von David Struzik/FDM Akademia Polska.
Themen werden sein: Patientenbehandlung, kurzer Vortrag über CD und Hernie unterm Ultraschallgerät, neues zur Triggerbandtechnik und  weitere Technikverfeinerung.
Anschließend lassen wir den Tag im gemütlichen Restraunt ´´Villa Rossa´´  ausklingen.


Kontakt:
Centrum ´´In Corpore´´
Aneta Gutowska
Tel: +48882024648
Mail: fizjoterapia@centrumincorpore.pl
 

Montag, 16. Februar 2015

Fasziendistorsionsmodell in Polen: Artikel in Fachmagazin

In der polnischen Fachzeitschrift "Rehabilitacja w praktyce" ist in der Ausgabe 1/2015 ein Artikel unter dem Titel "FDM– metoda, którą trzeba zrozumieć, aby móc się jej nauczyc"
über das Fasziendistorsionsmodell erschienen. Verfasst hat den Artikel FDM IC- Therapeut Tomasz Teszner MSc.

Tomasz Teszner MSc führt seit längerem FDM Kurse in Polen durch. Begonnen in Polen hatten die FDM Seminare durch Tomasz Teszner MSc mit Dr. Georg Harrer. Jetzt werden die FDM Kurse in Polen von EFDMA- Präsident Stefan Anker MSc geleitet.
Polen ist mit den deutschsprachigen Ländern die am schnellsten wachsende FDM Community weltweit. Als erstes Land fanden hier frühzeitig FDM Kurse statt.
Neben den Kursen von Tomasz Teszner gibt es noch FDM Fortbildungen in Krakau durch die Typaldos Akademie und in Kattowitz durch die FDM Akademia Polska von Alina und David Struzik. Auch die Osteopathieschule Deutschland (OSD) führt einzelne FDM Seminare mit FDM- Instruktor Markus Nagel BSc durch.
Damit besteht in Polen eine hohe Dichte an FDM Kursen. Weitere Artikel über das Fasziendistorsionsmodell nach Dr. Typaldos sollen folgen.



Freitag, 6. Februar 2015

EFDMA Generalversammlung 2015 in Holland

Die Generalversammlung 2015 der europäischen FDM Association EFDMA findet in Utrecht, Holland statt.

Termin: 18. März 2015 
Uhrzeit: 09.00 – ca. 17.00

Adresse: Stadskasteel Oudaen, Oudegracht 99, 3511 AE Utrecht

Die Tagesordnung und weitere Details gibt die EFDMA in den nächsten 2 Wochen bekannt.
Am 17.03.15 gibt es abends für Mitglieder der EFDMA die Möglichkeit an einem informellen Meeting mit dem EFDMA Vorstand teilzunehmen.

Mitglieder melden melden sich bitte für die Generalversammlung (18.03.15) und für das informelle Meeting (17.03.15) unter der email office@fdm-europe.com an.


 

EFDMA Sekretariat in Wien eröffnet

Die europäische FDM Association EFDMA hat ab sofort ein eigenes Sekretariat in der Lerchenfelder Straße 66-68/1/52 in 1080 Wien.

Generalsekretärin Martina Lichtblau ist ab sofort unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen:

Telefon: +43 1 94 75 276 (Montag und Donnerstag  09.00 – 14.00 Uhr)

Email: martina.lichtblau@fdm-europe.com und office@fdm-europe.com

 

FDM IC Prüfungen 2015


Die europäische FDM Association EFDMA hat die Termine und Konditionen für die kommenden FDM International Certificate (IC) Prüfungen bekannt gegeben:

01.06.15 Warschau (Prüfungsgebühr: 600 zloty, Sprache Deutsch und Polnisch)
15.06.15 Wien        (Prüfungsgebühr: 300 Euro, Sprache Deutsch)
18.06.15 Berlin       (Prüfungsgebühr: 300 Euro, Sprache Deutsch)

Die FDM IC Prüfungen können ein Jahr nach der Prüfung der FDM Basismodule von FDM Therapeuten der EFDMA absolviert werden. Sie basieren auf dem FDM Lehrbuch der EFDMA (Das Fasziendistorsionsmodell nach Dr. Stephen Typaldos D.O.) und gleichen vom Ablauf der Basisprüfung. Weitere Informationen und die Bewerbungsformulare können auf der Homepage der EFDMA (fdm-europe.com) auf englisch und/oder deutsch in Kürze heruntergeladen werden.
Vor kurzem fand auch in Japan das erste die erste FDM IC Prüfung statt.

 

Mittwoch, 4. Februar 2015

FDM Video auf polnisch

Das neue FDM Video der EFDMA ist nun auch mit polnischen Untertiteln zu sehen.
Auf dem Videoportal Vimeo ist eine Version vom Leiter der FDM Akademia Polska, David Struzik (FDM IC Therapeut), hochgeladen worden.
In Polen werden bereits seit einigen Jahren FDM Kurse von verschiedenen FDM Instruktoren wie Dr. Georg Harrer, Stefan Anker MSc, Christoph Rossmy, Carsten Schmilgeit und Markus Nagel MSc. veranstaltet. Die FDM Akademia Polska organisiert in Kattowitz FDM Seminare im interdisziplinären Zentrum In Corpore.
Das Fasziendistorsionsmodell Video mit polnischen Untertiteln wurde gerade hochgeladen und hat bereits 1000 Zugriffe.
EFDMA Film with Polish subtitles from David Struzik on Vimeo.




Montag, 26. Januar 2015

Artikel über Faszien im neuen GEO- Magazin

In der neuesten Ausgabe 2/15 des Magazins GEO findet sich ein längerer Artikel über Faszien.
Mit der Überschrift "Der innere Halt. Bindegewebe, das verkannte Organ" wird schon auf der Titelseite für den Faszienartikel geworben.
Einen grossen Teil nimmt, wie immer wenn es um Faszien geht, die Gruppe der Ulmer Faszienforscher um Dr. Robert Schleip, Dr. Heike Jäger und Dr. Werner Klingler ein.




FDM- Seminar in Budapest mit Markus Nagel MSc

Das erste FDM-Seminar fand am vergangenen Wochenende in Budapest, Ungarn statt.
FDM Instruktor Markus Nagel MSc (Osnabrück) unterrichtete das FDM-Modul I nach dem Curriculum der europäischen FDM Association (EFDMA).
13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Ungarn teilnahmen. Den Teilnehmern wurde eine Einführung in das FDM, allgemeine FDM Untersuchungs- und Behandlungsprinzipien und die spezielle Untersuchung und Behandlung von Schulter, Knie und Knöchel nach dem Fasziendistorsionsmodell vermittelt.

Das FDM Seminar wurde von allen Teilnehmern genutzt, um die praktischen Sequenzen intensiv zu üben und konstruktive Diskussionen zu führen. Das Fasziendistorsionsmodell erfreut sich einer stetig wachsenden Popularität unter Therapeuten und bei Patienten, daher freuen wir uns sehr, auch Kolleginnen und Kollegen aus Ungarn dafür begeistern zu können.

Die Ausbildung zum FDM-Therapeuten wird nach dem von der EFDMA entwickelten Curriculum unterrichtet.

Das zweite FDM Modul ( Diagnostik und Behandlung von Rücken- und Nackenbeschwerden) wird vom 20. bis 22. März 2015 wieder in Budapest mit FDM Instruktor Markus Nagel MSC. stattfinden
Die Teilnehmerinnen beim FDM-Seminar in Budapest mit FDM- Instruktor Markus Nagel MSc
Budapest. Da wollen wir alle ein FDM Seminar besuchen.

Samstag, 17. Januar 2015

Youtube: Das Fasziendistorsionsmodell FDM nach Dr. Stephen Typaldos D.O.

Die europäische FDM Association EFDMA hat zum Fasziendistorsionsmodell FDM nach Typaldos ein Video produziert. Das Video zum FDM ist bei Youtube und Vimeo anzuschauen.
In dem FDM Film wird beschrieben, wie das Fasziendistorsionsmodell funktioniert und angewendet wird. Zu Wort kommen neben dem Gründungspräsidenten der EFDMA, Dr. Georg Harrer, auch der derzeitige Präsident Stefan Anker MSc. und die Vize- Präsidenten Dr. Lukas Trimmel und Markus Nagel MSc..
Die Arbeitshypothesen des FDM, das von verdrehten Faszien ausgeht, werden in dem Film anhand von Faszienaufnahmen von dem französischen Handchirurgen Prof. Jean- Claude Guimberteau untermal.Prof. Guimberteau hat bereits mehrere etwa halbstündige Filme zu
Der FDM Film ist für interessiertes Fachpublikum und potentielle Patienten gleichermassen aufschlussreich.
Auch die Arbeit der EFDMA wie Öffentlichkeitsarbeit und Qualitätssicherung wird in dem Fim vorgestellt.
Der Film wurde in Zusammenarbeit mit Philipp von Zitzewitz von Birdbrain Productions erstellt. 



Bericht über Faszien und Fasziendistorsionsmodell im Deutschlandradio

In dieser Woche am 15. Januar gab es einen Beitrag im Deutschlandradio zu Faszien und dem Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos.
In dem Bericht wird Prof. Matthias Fink von der Medizinischen Hochschule Hannover zum Fasziendistorsionsmodell befragt und das FDM anhand eines Patientenbeispieles dargestellt.
Wie gründlich die Autorin Sylvia Plahl vom Deutschlandradio für diesen Beitrag recherchiert hat, wird deutlich wenn man liest, dass der Begründer des Fasziendistorsionsmodells, Dr. Stephen Typaldos D.O., Physiotherapeut ist. Ein Blick auf Wikipedia hätte genügt.
Neu ist, dass endlich auch einmal die Studie zum Fasziendistorsionsmodell bei Frozen Shoulder zur Sprache kommt. Diese Studie verglich konventionelle mit FDM- Therapie.
Neben Prof. Fink kommen auch die Faszienexperten vom Ulmer Faszienlabor, Dr. Robert Schleip, Dr. Heike Jäger, etc zu Wort.
Der Beitrag ist in Wort und Ton zu finden unter
http://www.deutschlandradiokultur.de/faszien-geheimnisvolles-bindeglied-zwischen-knochen-und.976.de.html?dram%3Aarticle_id=308820



Donnerstag, 15. Januar 2015

Krankenkassen die Osteopathie übernehmen

Krankenkassen die Osteopathie übernehmen (anteilig) hat das Osteopathieportal Osteokompass zu Beginn dieses Jahres neu aufgelistet.
Allen Änderungen die innerhalb der Krankenkassen stattfanden, wie Fusionen oder Namensänderungen, wurde dort Rechnung getragen. Desweiteren gehen einige Krankenkassen, wie beispielsweise die Techniker Krankenkasse TK dazu über, die anteilige Erstattung für Osteopathie zu verringern. Auch dies wurde von dem Osteokompass Team berücksichtigt.
Auf der Liste von Krankenkassen welche Osteopathie übernehmen (anteilig) finden sich bei Osteokompass mittlerweile 106 Krankenkassen. In Deutschland gibt es derzeit 132 Krankenkassen.



FDM Arbeitskreis in Osnabrück

Die FDM-Arbeitskreise in Osnabrück finden 2015 im FDM-Kompetenzzentrum Osnabrück (Leitung: FDM Instruktor Markus Nagel) statt.

Der erste FDM Arbeitskreis Osnabrück findet
am Mittwoch den 28. Januar von 17.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr statt.

Der zweite FDM Arbeitskreis Osnabrück steht auch schon fest:

Am Mittwoch den 4. März in der Zeit von 17.00 bis 20.00 Uhr

Der Arbeitskreis trifft sich, wie eingangs schon beschrieben, im FDM-Kompetenzzentrum:
Adresse:

Osteopathie im Hasehaus, Neumarkt 1a, 49074 Osnabrück

Leitung des FDM Arbeitskreises Osnabrück: FDM-Instruktor Markus Nagel MSc.


Schwerpunkt der Arbeitskreise werden Patientenbehandlungen sein. Teilnehmer dürfen nach vorheriger Absprache Patienten einladen. Gemeinsam wird im Arbeitskreis über ein sinnvolles diagnostisches und therapeutisches Vorgehen nach dem Fasziendistorsionsmodell gesprochen.
Eingeladen zum FDM Arbeitskreis sind alle EFDMA-Mitglieder aus dem Großraum Osnabrück.

Interessenten melden sich bitte bei Helga Brüning: h.bruening@osteopathie-hasehaus.de

-----

The next working groups in Osnabrueck are at

28th of January 5-8 pm

and

4th of March 5-8 pm.



The event is located at the FDM-Center in Osnabrueck: Osteopathie im Hasehaus, Neumarkt 1a, 49074 Osnabrück

The event is chaired by the FDM instructor Markus Nagel.

Focus will be the treatment of patients. To this end, participants should invite patients. Together we will talk about a useful diagnostic and therapeutic procedure. Invited are all EFDMA members from the metropolitan area of Osnabrück.

Interested please contact Helga Brüning: h.bruening@osteopathie-hasehaus.de

Neues Faszienbuch von Peter Schwind

Ein weiteres Faszienbuch ist auf den deutschen Büchermarkt gekommen. Geschrieben hat es einer der europäischen Pioniere der Rolfing- Methode, der in München praktizierende Dr. phil. Peter Schwind.
Das Buch heisst "Faszien Gewebe des Lebens" und ist bei Irisiana erschienen.

Dieses Faszienbuch ist nicht für Faszientherapeuten (was auch immer das ist ;) gedacht, sondern richtet sich zur Aufklärung an medizinische Laien, um den Faszien mehr Bedeutung in der öffentlichen Wahrnehmung zu verschaffen. Da kommt das Buch in dem momentanen Faszienhype (Faszienfitness, Faszienyoga, Faszienrollen, Faszientherapien) ja genau richtig. Bei den ganzen Faszienberichten auf Quarks und co und Visite greift bestimmt der ein oder andere interessierte Laie mal zu. Da hat Schwinds Kollege Dr. Robert Schleip, auch Rolfing- Kollege und beliebter telegener Faszienexperte, gute PR- Vorarbeit geleistet.
Man nur den Hut ziehen, wie es geschafft wurde, die Faszien derart in den Focus der Öffentlichkeit und der Therapeuten-, Fitness- und Yogakreise zu ziehen.
Da ist so ein Buch über Faszien wie das von Schwind, welches das Fasziennetzwerk anatomisch und funktionell beschreibt, zu diesem Zeitpunkt ein Knaller.
Es erinnert von der Beschreibung ein wenig an das Buch von John Upledger "Auf den inneren Arzt hören, welches man auch auf dem Höhepunkt der kraniosakralen Welle kaufen und locker weglesen konnte.
Es sei den Faszienpionieren wie Peter Schwind gegönnt, dass ihr jahrelanges Engagement für die Faszien sich nun auch mal in barer Münze auszahlt.

Dr. phil. Peter Schwind
"Faszien – Gewebe des Lebens
"
Das geheimnisvolle Netzwerk des Körpers und seine Bedeutung für unsere Gesundheit
Irisiana, 2014
240 Seiten
Preis: 20,60 Euro


Mittwoch, 14. Januar 2015

FDM Werbung


Der Kranke traut nur widerwillig
Dem Arzt, der's schmerzlos macht und billig.
Laßt nie den alten Grundsatz rosten:
Es muß a) wehtun, b) was kosten.

Eugen Roth (1895-1976)

Dienstag, 13. Januar 2015

FDM Therapie: FDM Centrum Khabarovsk öffnet im April

Im russischen Khabarovsk wird das erste Zentrum für Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos eröffnet werden.
Das "Deutsche FDM Zentrum Khabarovsk Life without pain" unter der Leitung von Gründer Dr. Dimitriy Ivanov (Vladivostok) soll mit 4 FDM Therapeuten, die alle das FDM Zertifikat der europäischen FDM Association (EFDMA) erworben haben, Anfang Februar seine Arbeit aufnehmen. Unter Zusammenarbeit und Unterstützung von japanischen Kollegen der Asian FDM Association von Keisuke Tanaka FDM O. und Kohei Iwata FDM O. soll auch der internationale Austausch gefördert werden. (Kahabarovsk ist nur wenige Flugstunden von Japan entfernt).

Zur offiziellen Eröffnung Mitte Februar werden auch Evgeny Haimov und Thorsten Fischer von der FDM Academy Russia anwesend sein.